Neue Gesetze zur Krankenversicherung – gute Nachrichten für Unternehmer

Aufgrund der paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung zahlen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ab 01.01.2019 die gleichen Anteile. Doch viel wichtiger für die Unternehmerwelt sind die angepassten Mindestbeiträge für Selbstständige. Zuvor wurde ein fiktives Mindesteinkommen von 2.284,- EUR im Monat bei Selbstständigen unterstellt, auch wenn das tatsächliche Einkommen deutlich darunter lag. Zukünftig wird dieser sogenannte Mindestbemessungsbetrag, welcher viele Selbstständige bereits in die private Krankenversicherung gezwungen hat, auf 1.038,33 EUR gesenkt.

In der Folge ergibt sich ein monatlicher Beitrag von etwa 170 EUR. Zuvor war der Beitrag etwa doppelt so hoch, sodass man hier durchaus von einer Erleichterung für den Selbstständigen, welcher bekanntlich die Beiträge zur Krankenversicherung allein trägt und nicht mit einem Arbeitgeber teilt, sprechen kann. Zu den Betroffenen zählen alle Selbstständigen, deren Einkommen derzeit bei weniger als 2.284,- EUR liegt.

Betroffene sollten sich folglich mit der entsprechenden Krankenkasse in Verbindung setzen und klären wie das Einkommen in Zukunft nachgewiesen werden soll. Eine automatische Anpassung ist zwar überwiegend geplant, jedoch sollte man hier auf Nummer sicher gehen, um bares Geld zu sparen.

Auch für Existenzgründer ist die Gesetzesänderung als sehr positiv aufzufassen. So verringern sich die bisher geplanten privaten Ausgaben für die Krankenversicherung, insofern der erstellte Businessplan ein Einkommen unterhalb des alten Mindestbemessungsbetrages vorsieht.

 

Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/wie-selbststaendige-sich-endlich-die-krankenkasse-leisten-koennen-a-1235366.html

 

Finanzierungsvolumen 2018

eingeholte
Zuschüsse

1.215.800 €

eingeholte Zuschüsse Icon
vermitteltes
Finanzierungsvolumen

8.357.000 €

vermitteltes Volumen Icon
vermitteltes
Investorenkapital

826.500€

vermitteltes Investorenkapital Icon
aktuell in Bearbeitung
aktuell in Bearbeitung
durchschnittlicher Zins